unser 2 Monatsimpuls


Die wichtigste Predigt zum Thema Liebe

Diese wichtigste Predigt hält nicht der Pastor am Sonntag von der Kanzel, sondern jeder von uns selbst. Beim Aufstehen und dem Frühstück predigen wir Gottes Freundlichkeit durch ein freundliches „Guten Morgen!“. Bei der Parkplatzsuche predigen wir Gottes Zuvorkommen, indem wir die näheren Plätze den Älteren überlassen. Beim Eintreten ins Gemeindezentrum am Sonntag zeigen wir Gottes Freude, indem wir uns über die freuen, die wir antreffen. Wir verkündigen Jesu Zuwendung, wenn wir jemanden ehrlich fragen, wie es ihm geht. Oder wenn wir in der Reihe jemanden zu uns winken und ihm Platz machen. Dann sagt das etwas darüber, dass jeder Einzelne wichtig für Gott ist. Wir predigen Dank gegenüber Gott und Anbetung zu Gott, wenn wir die Lieder von Herzen mitsingen. Aufmerksames Zuhören im Gottesdienst zeigt unsere Ehrfurcht vor Gott und unsere Erwartung, dass er gegenwärtig ist und reden will. Die Macht des Gebetes wird deutlich, wenn wir vertrauensvoll für andere beten. Wir predigen Jesu Hirtengesinnung durch unsere Gesprächsbereitschaft und durch das Suchen „verloren“ wirkender Menschen nach dem Gottesdienst. Umsichtig darauf achten, dass es im Gemeindehaus schön und einladend ist, das verkündigt etwas von Gottes Mühe in der Liebe. Gott sucht unsere Nähe und es geht ihm nicht nur darum, dass wir wichtige Aufgaben erledigen. Das zeigen wir zum Beispiel, wenn wir andere zum Essen einladen. 

Wenn wir hoffnungsvoll über jeden Menschen denken und reden, wird die Liebe Gottes unter uns ansteckend. Diese Liebe war und bleibt die größte Revolution! Sie be- beginnt immer klein. Hat aber die Macht, Men- schen zu verändern und wirklich Großes zu bewirken.

Wir erwarten, dass der Pastor eine gute und glaubensstärkende Predigt hält. Aber wussten wir, dass die wichtigste Predigt von uns selber gehalten wird? Und das nicht nur am Sonntag. 

Jesus sagt in der Bergpredigt:

Lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen. (Matthäus 5,16)

Und der Apostel Paulus sagt:

Es ist doch offenbar geworden, dass ihr ein Brief Christi seid, … geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes. (aus 2.Korinther 3,3)

Liebe will gelebt werden. Über Liebe reden, reicht nicht. Lasst uns gelebte Liebe sein!