18. Juli 2020 | Neuigkeiten

Überarbeitung Hygienekonzept des Gottesdienstes gültig ab 26. Juli 2020

Liebe Gottesdienstbesucher,

in regelmäßigen Abständen überprüfen wir unser Hygienekonzept auf Angemessenheit. Aus der letzten Überarbeitung vom 6. Juli 2020, die sich mit dem Tragen des Mund- und Nasenschutzes (MSN) während des Gottesdienstes beschäftigte ergeben sich aus Mehrheitsbeschluß nun folgende Änderungen.

Wir haben beschlossen, das der Mund- und Nasenschutze nur beim Betreten des Gemeindehauses und auf den Wegen von und zu dem Sitzplatz getragen werden muß. Für die Zeit während des Gottesdienstes, solange man sich auf seinem Sitzplatz befindet, kann der Mund- und Nasenschutz abgenommen werden. Die Entscheidung dazu liegt jetzt bei jedem selbst. Beim Verlassen des Gottesdienstsaales ist dar MNS wieder aufzusetzen. Das Mitsingen während des Gottesdienstes bleibt jedoch weiterhin ausgesetzt. Auch für ein gemeinsam gesprochenes Vaterunser braucht der MNS nicht wieder angelegt zu werden.

Die Einhaltung der Abstandsregeln im Gottesdienstsaal gewährleistet nach unserer Auffassung einen ausreichenden Schutz. Dies wird ab dem Gottesdienst am 26. Juli 2020 umgesetzt.

Liebe Grüße

Eure erweiterte Gemeindeleitung