23. September 2021 | Neuigkeiten

Information der Gemeindeleitung zum Livestream

Liebe Gemeinde,

am 11. August haben wir in einem Gemeindeforum über unseren weiteren Weg in Zeiten von Corona nachgedacht.

Dabei bewegte uns gleichzeitig unsere gegenseitige gesundheitliche Verantwortung als auch unser starker Wunsch nach wiederbelebter Gemeinschaft vor Ort. Ein erster konkreter Schritt war die Öffnung von Räumlichkeiten nach dem Gottesdienst als Begegnungsfläche. Ein weiterer Schritt folgt nun hinsichtlich der Frage nach dem Livestream. Diesen möchten wir euch hier vorstellen.

Wir sind dankbar, dass wir in der Gemeinde so reich gesegnet sind an fähigen Technikern und Ausstattung, die uns durch die Corona-Lockdowns getragen

haben. Der Livestream des Gottesdienstes eröffnet viele Chancen, birgt aber auch seine Herausforderungen.

Beide Seiten haben wir in der Gemeindeleitung sorgfältig abgewogen.

So ermöglicht der Livestream vor allem, dass der Gottesdienst trotz Immobilität im Alter, Krankheit, gesundheitlichen Bedenken oder gesetzlichen Beschränkungen verfolgt werden kann. Auf der anderen Seite ist der Livestream mit einem hohen Technikaufwand, strengen Datenschutzauflagen und stark eingeschränkten Gestaltungsmöglichkeiten auf der Bühne verbunden. Als Gemeindeleitung haben wir deshalb in Abstimmung mit der Technik Folgendes beschlossen:

Ab dem 03.10 werden wir auf einen „Livestream-Light“ umstellen. Das bedeutet, dass der Livestream nicht mehr öffentlich auf YouTube zu finden ist, sondern über einen direkten Link aufgerufen werden muss.

Den Zugang zu diesem internen Livestream werden wir euch rechtzeitig mitteilen.

Was hat uns konkret dazu bewogen?

• Es ist weiterhin möglich, den Gottesdienst aus gesundheitlichen, terminlichen oder wichtigen privaten Gründen live von Zuhause oder im Nachhinein zu verfolgen.

• Der Aufwand der Technik wird entschieden reduziert. Diese technische Umstellung erfolgt schrittweise bis Ende des Jahres. Gegen Ende des Jahres wird dann auch wieder die Empore für Gottesdienstbesucher geöffnet werden können.

• Die Familiarität des Gottesdienstes steigt wieder. Das ermöglicht es vielen, sich wieder vermehrt an der Gottesdienstgestaltung zu beteiligen. Zudem verstehen wir uns als Gemeinde vor Ort und wollen Menschen motivieren, wieder verstärkt am Gottesdienst in unserem Gemeindehaus teilzunehmen.

• Menschen von außerhalb schauen bisher kaum unseren Gottesdienst. Unter allen Klicks unserer bisherigen Videos auf YouTube schauen lediglich 25% den Gottesdienst länger als 5 Minuten. Diese Personen sind zum allergrößten Teil Mitglieder und Freunde der Gemeinde.

Uns ist es wichtig, euch an dieser wichtigen Entscheidung teilhaben zu lassen. Wenn ihr Fragen dazu habt, sprecht uns gerne an! Und betet mit dafür, dass unser Herr Jesus Christus uns neben diesen technischen Fragen gute Schritte in die Zeit nach/mit Corona gehen lässt.

Eure Gemeindeleitung